Home • Kontakt • Impressum • Sitemap 

Elektroosmose zur Trockenlegung

Das Prinzip der Elekktroosmose wird detailliert bei Wikipedia beschrieben (http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroosmose). Um einen Wassereintritt in Gebäude zu vermeiden und das Gebäude zu trocknen, werden Elektroosmose- Verfahren von verschiedenen Dienstleistungsunternehmen am Markt angeboten.

Beim aktiven Verfahren werden Elektroden in die Wände eingeschlagen und Gleichstrom eingespeist, der das zur Funktion notwendige Feld im Baustoff aufbaut. Derartige Osmoseverfahren (aktives Verfahren) haben eine begrenzte Wirksamkeit. Die Internetseite des Fraunhofer- Informationszentrums (www.baufachinformation.de) sagt dazu: "Die notwendige Stärke dieses Feldes ist umstritten: Um negative Folgen auszuschließen, sollten ca. 1,5 V nicht überschritten werden. Eine wirkungsvolle Gegenkraft würde - Berechnungen und Laborversuchen zufolge - aber über 50 V liegen". Angaben der gleichen Quelle zufolge ist das Verfahren von vielen Fehlschlägen betroffen.

Das passive Verfahren legt unterschiedliche Elektrodenmaterialien an die feuchte Baumasse an. Der Stromfluss soll dann durch den elektrochemischen Effekt bewirkt werden. Auch hier ist umstritten, ob die durch die Zelle generierte Spannung überhaupt hoch genug ist, um einen nicht nur theoretischen Effekt zu bewirken. Außerdem verbrauchen sich die Elektrodenmaterialien solcher elektrochemischen Zellen bedingt durch das Verfahren.

Die drahtlose Übertragung von Wellen zum Herbeiführen eines elektroosmotischen Effektes ist wissenschaftlich unbewiesen bzw. von der Wirkung her zweifelhaft. Hier sollte äußerste Vorsicht bei einer Auftragsvergabe walten. Das elektrische Polarisieren von Wandsubstanz durch Funkwellen ist ziemlich spekulativ und die Erklärungsmodelle entbehren zum Teil wissenschaftlicher Grundlagen bzw. ist der Effekt derart gering, dass ein Trocknungserfolg real kaum existiert.

Verkauft werden solche elektroosmotischen Geräte meist auch als Dienstleistung, die neben der Lieferung zweifelhaft wirkender Geräte auch Feuchtemessungen und andere Leistungen (Installation des Gerätes) verkaufen. Versprochene "Geld-zurück-Garantien" beziehen sich häufig nur auf den Kaufpreis der Gerätschaften, der oft gering ist im Vergleich zu den anderen vertraglich zugesicherten Dienstleistungen.Weitere Infos zum Verfahren (baufachinfo.de) 

NEWS

Seit Januar 2015 ist die VDI- Richtlinie 2047-2 "Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen" in Kraft. Informieren Sie sich hier wie biomess Sie bei der Einhaltung der Betreiberpflichten unterstützen kann.

Labordienstleitungen VDI 6022: Wir können Ihnen alle benötigten Labordienstleitungen anbieten, die Sie zur Durchführung von Hygieneinspektionen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 benötigen. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt in unseren Onlineshop.

Probenahmepumpe für Asbest, PCB und andere Schadstoffe: Unsere neu konstruierte Probenahmepumpe BPP 4-8 zur Probenahme von Raumluftproben zur Untersuchung auf Asbest, KMF, PCB und anderen Schadstoffen ist jetzt erhältlich. Die BPP 4-8 ist auf einfachste Bedienung und bestmögliche Transpotabilität optimiert. mehr

Schnelle Faseranalysen: biomess analysiert Asbest und KMF mit eigenem REM (Raster- Elektronenmikroskop). Die Analytik ist auch über Nacht und an Wochenenden verfübar. Mehr... 

Der OnlineShop: Tests auf Schadstoffe selbst durchführen.

Hygieneinspektion n. VDI 6022 Kompetent, preisgünstig und schnell. Mehr...

Geruch im Haus?
Wir ermitteln die Ursachen! Mehr...

Urinrückstände nachweisen
Schäden durch Hunde- und Katzenurin sind oft bedeutend. Mehr...

Eigenes Labor eröffnet
Seit 2007 betreibt biomess ein eigenes S2- Labor für Schimmeluntersuchungen. Mehr...

Sanosil: Schimmelsanierung ohne Chlor und ohne Gift. Mehr...

Altlastenkataster: Beim Immobilienkauf schützt ein Altlastenkataster vor späteren Überraschungen. Mehr..

Sanierungskonzepte für Asbest, PCB, PCP, PAK, KMF, Schimmel, Quecksilber und Perchlorat

Messung nach Garagenverordnung
CO- Langzeitmessungen nach §15 GarVO. Mehr...