Home • Kontakt • Impressum • Sitemap 

Materialproben

Direkte Untersuchungen liefern häufig einen hohen Schimmelpilznachweis, der aber nicht zwangsläufig zu einer Raumluftbelastung führen muss.

Einerseits werden bei Anzüchtung aus Materialproben durch reiches Nährstoffangebot und Wechsel des aW-Wertes vom Realmaterial zum Nährboden hin die Pilze zur Sporulation gezüchtet, was aber im Realmaterial gar nicht der Fall sein muss. Dort werden teilweise nur Mycelien gebildet (zum Beispiel durch zu geringe Wasseraktivität des Materiales, "Stockflecken"). Bei der Homogenisierung von Materialproben werden häufig auch die Mycelbestandteile zerstört bzw. verkleinert. Jedes dieser Bruchstücke kann dann zu einer neuen Kolonie auswachsen. Die bestimmte Anzahl wird bei der nachfolgenden Auszählung dann falsch ermittelt.

Andererseits werden aus Materialproben häufig Pilzspezies angezogen, die eine nur geringe Neigung haben, ihre Sporen über die Raumluft zu verbreiten (z.B. Mucorales und einige Fusarienarten).

Materialproben können auch direkt mikroskopiert werden, um die Besatzstärke festzustellen. Daneben gibt es die Möglichkeit, im Labor Abklatschproben direkt vom Material zu entnehmen und die Arten bzw. Gattungen auf dem Material näher zu bestimmen.

Staubdepots haben oft eine Bedeutung, wenn es um die Bestimmung älterer Sporendepots geht, z.B. um zurückliegende Belastungen nachzuweisen. Sporen aus diesen Staubdepots werden aber nicht in hohem Umfang in die Raumluft freigesetzt, da die Sporen gute Koppelungsmechanismen aufweisen, die sie an Substrate binden. Deshalb sind solche Staubproben zur Beurteilung einer aktuellen Belastungssituation wenig geeignet.

NEWS

Seit Januar 2015 ist die VDI- Richtlinie 2047-2 "Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen" in Kraft. Informieren Sie sich hier wie biomess Sie bei der Einhaltung der Betreiberpflichten unterstützen kann.

Labordienstleitungen VDI 6022: Wir können Ihnen alle benötigten Labordienstleitungen anbieten, die Sie zur Durchführung von Hygieneinspektionen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 benötigen. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt in unseren Onlineshop.

Probenahmepumpe für Asbest, PCB und andere Schadstoffe: Unsere neu konstruierte Probenahmepumpe BPP 4-8 zur Probenahme von Raumluftproben zur Untersuchung auf Asbest, KMF, PCB und anderen Schadstoffen ist jetzt erhältlich. Die BPP 4-8 ist auf einfachste Bedienung und bestmögliche Transpotabilität optimiert. mehr

Schnelle Faseranalysen: biomess analysiert Asbest und KMF mit eigenem REM (Raster- Elektronenmikroskop). Die Analytik ist auch über Nacht und an Wochenenden verfübar. Mehr... 

Der OnlineShop: Tests auf Schadstoffe selbst durchführen.

Hygieneinspektion n. VDI 6022 Kompetent, preisgünstig und schnell. Mehr...

Geruch im Haus?
Wir ermitteln die Ursachen! Mehr...

Urinrückstände nachweisen
Schäden durch Hunde- und Katzenurin sind oft bedeutend. Mehr...

Eigenes Labor eröffnet
Seit 2007 betreibt biomess ein eigenes S2- Labor für Schimmeluntersuchungen. Mehr...

Sanosil: Schimmelsanierung ohne Chlor und ohne Gift. Mehr...

Altlastenkataster: Beim Immobilienkauf schützt ein Altlastenkataster vor späteren Überraschungen. Mehr..

Sanierungskonzepte für Asbest, PCB, PCP, PAK, KMF, Schimmel, Quecksilber und Perchlorat

Messung nach Garagenverordnung
CO- Langzeitmessungen nach §15 GarVO. Mehr...