Home • Kontakt • Impressum • Sitemap 

Vorkommen von PAK

Vorkommen von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) in Wohnungen mit Parkettfußböden

Bei Messungen in Wohnungen mit Holzparkettboden, die früher von US-Streitkräften genutzt wurden, wurden in Hessen Ende 1997 erhöhte Werte von gesundheitsgefährdenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasser-stoffen (PAK) gefunden. Ursache war offensichtlich teerhaltiger Kleber, der beim Verlegen von Holzparkett bis Ende der sechziger Jahre üblicherweise benutzt wurde. Im vergangenen Jahr hat es daher an verschiedenen Orten in Deutschland zahlreiche Messungen in ehemaligen Alliiertenwohnungen, aber auch in privaten Wohnungen gegeben. Das Umweltbundesamt hat die Ergebnisse von mehr als 5000 Untersuchungen von Hausstaub, Raumluft und Parkettklebern zusammengetragen und ausgewertet. Der Bericht, der auch die Ergebnisse zweier Fachgespräche von Experten aus Wissenschaft und Behörden enthält, die im März und April 1998 im Umweltbundesamt stattfanden, belegt die große Spannweite der gemessenen Werte. Es ist schwierig, allein aus der Untersuchung des Klebers Aussagen über die konkrete Situation in einer Wohnung zu machen. Es fehlen feste Beziehungen zwischen den Meßgrößen, und auch der Zustand des Parketts spielt sehr wahrscheinlich eine wesentliche Rolle für die Belastungssituation.

Die in dem Bericht zusammengestellten Daten liefern wertvolle Informationen für die laufenden Beratungen einer Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft der für das Bauwesen zuständigen Minister der Länder (ARGEBAU), an denen auch das Umweltbundesamt teilnimmt. Als Ziel der Beratungen soll eine PAK-Richtlinie zur Entscheidung über die Notwendigkeit der Sanierung eines Raumes und die dabei anzuwendenden Verfahren erstellt werden.

PAK ist ein Sammelbegriff für eine chemische Stoffklasse mit zahlreichen Verbindungen. Einige PAK gelten als krebserzeugend. PAK entstehen bei unvollständigen Verbrennungsprozessen, finden sich aber auch in teer- und bitumenhaltigen Produkten.

In der Raumluft ist der Tabakrauch eine bedeutende Quelle. PAK können über die Luft, durch Hautkontakt oder mit der Nahrung aufgenommen werden. Als Leitkomponente für die PAK wurde auf den Expertengesprächen im Umweltbundesamt das als krebserzeugend eingestufte Benzo(a)pyren (BaP) angesehen. Dies ist national und international üblich.

Die wesentlichen Ergebnisse der Auswertung:

  • BaP kann als Indikator für die Gesamtbelastung mit schwerflüchtigen PAK verwendet werden, denn: Für Parkettkleber und den Hausstaub besteht eine gute Korrelation zwischen dem Gehalt an BaP und dem Gehalt der gemessenen PAK.
  • 35 % aller untersuchten Parkettkleber können als teerfrei und 29 % als stark teerhaltig eingestuft werden. In stark teerhaltigen Parkettklebern liegt der Gehalt von BaP bei mehr als 3000 Milligramm pro Kilogramm Parkettkleber. Bei einem Wert unter zehn Milligramm pro Kilogramm wird ein Parkettkleber als teerfrei eingestuft.
  • Sieben Prozent der untersuchten Hausstaubproben weisen einen Gehalt von über 10 Milligramm pro Kilogramm Hausstaub auf. Differenziert man dieses Ergebnis nach Art der Probennahme - gesaugte Proben oder gekehrte Proben -, so liegen 13 % der Saugproben und zwei Prozent der Kehrproben über dem Wert von zehn Milligramm.

Detailliertere Ergebnisse der Auswertung hier

Quelle: Umweltbundesamt

NEWS

Seit Januar 2015 ist die VDI- Richtlinie 2047-2 "Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen" in Kraft. Informieren Sie sich hier wie biomess Sie bei der Einhaltung der Betreiberpflichten unterstützen kann.

Labordienstleitungen VDI 6022: Wir können Ihnen alle benötigten Labordienstleitungen anbieten, die Sie zur Durchführung von Hygieneinspektionen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 benötigen. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt in unseren Onlineshop.

Probenahmepumpe für Asbest, PCB und andere Schadstoffe: Unsere neu konstruierte Probenahmepumpe BPP 4-8 zur Probenahme von Raumluftproben zur Untersuchung auf Asbest, KMF, PCB und anderen Schadstoffen ist jetzt erhältlich. Die BPP 4-8 ist auf einfachste Bedienung und bestmögliche Transpotabilität optimiert. mehr

Schnelle Faseranalysen: biomess analysiert Asbest und KMF mit eigenem REM (Raster- Elektronenmikroskop). Die Analytik ist auch über Nacht und an Wochenenden verfübar. Mehr... 

Der OnlineShop: Tests auf Schadstoffe selbst durchführen.

Hygieneinspektion n. VDI 6022 Kompetent, preisgünstig und schnell. Mehr...

Geruch im Haus?
Wir ermitteln die Ursachen! Mehr...

Urinrückstände nachweisen
Schäden durch Hunde- und Katzenurin sind oft bedeutend. Mehr...

Eigenes Labor eröffnet
Seit 2007 betreibt biomess ein eigenes S2- Labor für Schimmeluntersuchungen. Mehr...

Sanosil: Schimmelsanierung ohne Chlor und ohne Gift. Mehr...

Altlastenkataster: Beim Immobilienkauf schützt ein Altlastenkataster vor späteren Überraschungen. Mehr..

Sanierungskonzepte für Asbest, PCB, PCP, PAK, KMF, Schimmel, Quecksilber und Perchlorat

Messung nach Garagenverordnung
CO- Langzeitmessungen nach §15 GarVO. Mehr...