Home • Kontakt • Impressum • Sitemap 

Polyvinylchlorid (PVC)

PVC-Kunststoffe sind Materialien aus dem Ausgangsstoff Vinylchlorid (VC). VC - das Monomer - ist vor der Polymerisation hochgiftig. PVC selbst ist aber nicht mehr so giftig, sondern führt zu anderen Problemen. In Europa werden rund 4,5 Millionen Tonnen PVC verarbeitet, der Verbrauch in der Bundesrepublik Deutschland betrug 1993 etwa 1 Million Tonnen. Die nachfolgende Aufstellung gibt einen Überblick über die Größenordnung verwendeter Mengen

Besondere Probleme ergeben sich bei der Abfallverbrennung von PVC, da dabei Chlorwasserstoff (Salzsäure) entsteht und damit sowohl die Verbrennungsanlagen als auch die Umwelt belastet werden. Ein weiteres Problem ergibt sich aus der Verwendung von cadmiumhaltigen Stabilisatoren in PVC-Produkten (meist in Baustoffen) und aus der Ausgasung der im PVC vorhandenen Weichmacher (meist Phthalatverbindungen).

PVC zersetzt sich bei erhöhter Temperatur unter Abspaltung von Chlorwasserstoff und starker Verfärbung. Zu seiner Verarbeitung bei Temperaturen zwischen 130 und 220 °C ist deshalb der Zusatz von Stabilisatoren notwendig. Cadmiumhaltige Stabilisatoren, insbesondere die Kombination Barium/Cadmium, verleihen Hart-PVC eine sehr hohe Stabilität (z. B. Fensterrahmen). Bei Weich-PVC wird eine hohe Temperatur (z. B. bei Folien) erreicht. Cadmiumhaltige Stabilisatoren können jedoch heute weitgehend ersetzt werden. Als Substitutionsprodukte kommen im wesentlichen organische Metallverbindungen von Zinn, Blei, Calcium/Zink und Barium/Zink in Frage. Bei der Stabilisierung von Weich-PVC-Artikeln ist die Substitution größtenteils abgeschlossen. Für diese Artikel gibt es hinreichende Ersatzlösungen. Bei Hart-PVC- Produkten, die nicht in den Außeneinsatz gelangen, ist eine Stabilisierung mit cadmiumhaltigen Stabilisatoren nicht mehr erforderlich. Cadmiumhaltige Stabilisatoren werden hauptsächlich noch bei der Herstellung von PVC-Fensterprofilen und Fassadenelementen verwendet. Ersatzprodukte für diesen Anwendungszweck sind möglich.

Im Innenraum kommt PVC weiterhin Aufmerksamkeit zu, da die darin enthaltenen Weichmacher und Flammschutzmittel nachgewiesenermaßen gesundheitsschädlich sind und sich im Haussatub und in der Luft anreichern können.

Einsatz von PVC (Basis 1995)
Baubranche56%
Verpackungen11%
Elektro (ohne Kabel)2%
Autos4%
Möbel3%
Sonstiges 24%

 

 

NEWS

Seit Januar 2015 ist die VDI- Richtlinie 2047-2 "Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen" in Kraft. Informieren Sie sich hier wie biomess Sie bei der Einhaltung der Betreiberpflichten unterstützen kann.

Labordienstleitungen VDI 6022: Wir können Ihnen alle benötigten Labordienstleitungen anbieten, die Sie zur Durchführung von Hygieneinspektionen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 benötigen. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt in unseren Onlineshop.

Probenahmepumpe für Asbest, PCB und andere Schadstoffe: Unsere neu konstruierte Probenahmepumpe BPP 4-8 zur Probenahme von Raumluftproben zur Untersuchung auf Asbest, KMF, PCB und anderen Schadstoffen ist jetzt erhältlich. Die BPP 4-8 ist auf einfachste Bedienung und bestmögliche Transpotabilität optimiert. mehr

Schnelle Faseranalysen: biomess analysiert Asbest und KMF mit eigenem REM (Raster- Elektronenmikroskop). Die Analytik ist auch über Nacht und an Wochenenden verfübar. Mehr... 

Der OnlineShop: Tests auf Schadstoffe selbst durchführen.

Hygieneinspektion n. VDI 6022 Kompetent, preisgünstig und schnell. Mehr...

Geruch im Haus?
Wir ermitteln die Ursachen! Mehr...

Urinrückstände nachweisen
Schäden durch Hunde- und Katzenurin sind oft bedeutend. Mehr...

Eigenes Labor eröffnet
Seit 2007 betreibt biomess ein eigenes S2- Labor für Schimmeluntersuchungen. Mehr...

Sanosil: Schimmelsanierung ohne Chlor und ohne Gift. Mehr...

Altlastenkataster: Beim Immobilienkauf schützt ein Altlastenkataster vor späteren Überraschungen. Mehr..

Sanierungskonzepte für Asbest, PCB, PCP, PAK, KMF, Schimmel, Quecksilber und Perchlorat

Messung nach Garagenverordnung
CO- Langzeitmessungen nach §15 GarVO. Mehr...