Home • Kontakt • Impressum • Sitemap 

Tod aus der Vergangenheit

Berufskrankheiten: Jährlich sterben in Deutschland rund 2000 Menschen, die der Job krank gemacht hat. Die meisten tötet Asbest.

Asbest ist für mehr als die Hälfte der jährlichen auf Berufskrankheiten zurückzuführenden Todesfälle in Deutschland verantwortlich. 2001 waren es 1062 Fälle. Nach Angaben des HVBG (Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften) sind Asbesterkrankungen mit Abstand die dramatischsten Berufskrankheiten. Zwar führt nach wie vor die Lärmschwerhörigkeit die Liste der anerkannten Berufskrankheiten an, doch liegen die Kosten, die die Asbestleiden mit sich bringen, prozentual um ein Vielfaches höher; fast 300 Millionen Euro wurden 2001 für die medizinische Versorgung und die finanzielle Entschädigung der Betroffenen und Hinterbliebenen ausgegeben.

Asbest - ein Gift aus der Vergangenheit. In den 70er Jahren erreichte der Asbestverbrauch in Deutschland seinen höchsten Stand. Kfz-Schlosser verarbeiteten es mit den Bremsbelägen, Maurer verbauten es in Beton, Heizungsbauer begegnete es in Dämmplatten. Schon in den 50er Jahren waren die ersten Schutzvorschriften der Berufsgenossenschaften in Kraft getreten, doch erst 1993 wurde die Verwendung von Asbest in Deutschland völlig verboten.

Asbest - eine Hypothek auf die Zukunft. Rund 11.000 Todesfälle in Folge von Asbest verzeichneten die Berufsgenossenschaften seit 1980. Das Maximum der Todesfälle erwartet der HVBG aber erst zwischen 2005 und 2015.

Rippenfellkrebs ist eine Krebsart, die fast immer durch Asbest ausgelöst wird. Der Stoff gelangt durch die Atmung in die Lunge, durchdringt das Lungengewebe und setzt sich im Rippenfell ab. Etwa 30 Jahre später kann sich dann Rippenfellkrebs bilden.

NEWS

Seit Januar 2015 ist die VDI- Richtlinie 2047-2 "Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen" in Kraft. Informieren Sie sich hier wie biomess Sie bei der Einhaltung der Betreiberpflichten unterstützen kann.

Labordienstleitungen VDI 6022: Wir können Ihnen alle benötigten Labordienstleitungen anbieten, die Sie zur Durchführung von Hygieneinspektionen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 benötigen. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt in unseren Onlineshop.

Probenahmepumpe für Asbest, PCB und andere Schadstoffe: Unsere neu konstruierte Probenahmepumpe BPP 4-8 zur Probenahme von Raumluftproben zur Untersuchung auf Asbest, KMF, PCB und anderen Schadstoffen ist jetzt erhältlich. Die BPP 4-8 ist auf einfachste Bedienung und bestmögliche Transpotabilität optimiert. mehr

Schnelle Faseranalysen: biomess analysiert Asbest und KMF mit eigenem REM (Raster- Elektronenmikroskop). Die Analytik ist auch über Nacht und an Wochenenden verfübar. Mehr... 

Der OnlineShop: Tests auf Schadstoffe selbst durchführen.

Hygieneinspektion n. VDI 6022 Kompetent, preisgünstig und schnell. Mehr...

Geruch im Haus?
Wir ermitteln die Ursachen! Mehr...

Urinrückstände nachweisen
Schäden durch Hunde- und Katzenurin sind oft bedeutend. Mehr...

Eigenes Labor eröffnet
Seit 2007 betreibt biomess ein eigenes S2- Labor für Schimmeluntersuchungen. Mehr...

Sanosil: Schimmelsanierung ohne Chlor und ohne Gift. Mehr...

Altlastenkataster: Beim Immobilienkauf schützt ein Altlastenkataster vor späteren Überraschungen. Mehr..

Sanierungskonzepte für Asbest, PCB, PCP, PAK, KMF, Schimmel, Quecksilber und Perchlorat

Messung nach Garagenverordnung
CO- Langzeitmessungen nach §15 GarVO. Mehr...